HYPNOSE FÜR ERWACHSENE

Anwendungsgebiete

Die Möglichkeiten der Anwendung sind vielfältig. Viele Erkrankungen haben ihren Ursprung im Unterbewussten, die man in der Trance finden und lösen kann. Daraufhin verbessern sich die Symptome im Bewusstsein, ohne Medikamente oder langwierige Therapien. Die Erfolge sind schon lange bekannt, aber aus verschiedenen Gründen in Vergessenheit geraten.

In der Therapie mit Erwachsenen ist das Vorgespräch sehr wichtig, um Informationen über das Leiden, die Persönlichkeit und das Umfeld des Klienten zu erhalten. Vor allem aber auch, um Ängste, Befürchtungen und Vorurteile bezüglich der Hypnose abzubauen. Es bildet sich ein Vertrauensverhältnis, ohne dass es in der Hypnosetherapie nicht geht. Es ist essentiell für den Erfolg der Therapie. Der Klient sollte sich soweit öffnen, wie er in der Lage ist. Ich stehe unter therapeutischer Schweigepflicht, nichts von dem was in meinen Räumen gesagt oder gemacht wird, wird von mir nach außen getragen.

Ängste und Phobien

  • Panikattacken
  • generalisierte Angststörungen
  • Angststörungen wie Flugangst, Prüfungsangst, Zahnarztangst, Höhenangst,…
  • Phobien wie Arachnophobie, Klaustrophobie, Agoraphobie, Emetophobie…

Psychosomatik

Bei der Behandlung von psychosomatischen Beschwerden ist es wichtig, die schulmedizinischen Möglichkeiten genutzt zu haben, um physische Diagnosen auszuschließen.

  • Asthma
  • Bluthochdruck
  • Konzentrationsschwäche
  • Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Schlafwandeln
  • Schwindel
  • Stottern
  • Tinnitus
  • Unruhezustände
  • Zähneknirschen, usw.

Autoimmune Problematiken

  • Neurodermitis
  • Allergien
  • CED´s

Nicht-klinische Anwendungen

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Diese Auswahl ist sicherlich nicht vollständig. Bitte fragen Sie mich nach weiteren Anwendungsgebieten.