Eine schöne Adventszeit

Ja, das ist eine schöne Zeit mit Kerzen, Lichterketten und Keksen. Auch wenn es in diesem Jahr alles etwas anders läuft, ist es doch eine Zeit der Besinnlichkeit und für mich entschleunigt. Es ist die Zeit, in der ich an andere, vor allem an meine Familie denke. Und tue ich das nicht trotz der Corona- Einschränkungen? Ich erlebe, das ich traurig bin, meine gesamte Familie nicht in dem Ausmaß sehen zu können, wie ich es möchte. Aber ein Gedanke dazu finde ich auch sehr schön.

Schön? Wirst Du dich jetzt bestimmt fragen. Wie kann sie das nur schön finden? Aber ist es nicht ein großes Zeichen von Wertigkeit, dass ich meine Familie vermisse? In anderen Jahren war es manchmal ziemlicher Stress, wenn Sie kamen. Es setzte mich unter Druck: Was mache ich zu Essen? Schmeckt den Kindern das auch? Wie decke ich den Tisch?

Welche Geschenke? Was ziehe ich an? Der Anspruch war hoch, es allen recht und schön zu machen. Aber das einzig Wichtige war doch eigentlich nur, alle um mich zu haben… Es ist schön, wiederentdeckt zu haben, was wirklich wichtig ist.

Und schon relativiert sich der Druck. War das alles wirklich nötig? Es war doch alles nur das Drumherum. Beieinander zu sein ist doch das, was zählt. Zu lachen, vielleicht auch zu weinen, gemeinsame Zeit, Spaziergänge, Kerzen anzünden, Kekse Essen, sich gemeinsam freuen…

Und ich freue mich auf eine Zeit, in wir all das wieder können. Und dazu muß ja nicht einmal Weihnachten sein. Durch den Verlust rückt meine Familie an den Ort, an den sie gehört: Aus der Oberflächlichkeit in mein Herz. Egal zu welcher Jahreszeit oder zu welchem Fest.

Ich wünsche allen ein trotzdem schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2021. Möge es anders werden als das Letzte.

Eure Petra Donner

Similar Posts